Kinderfilme

Vor den Kinderfilmen im DEZEMBER läuft

der KinderKurzFilm


PLANET DER WÖLFE

10 Schülerinnen der 4. Klasse der Kirschbergschule Reiskirchen Reiskirchen produzierten im Legetrickverfahren diese selbst erdachte Abenteuergeschichte. (Juli 2019)
Angeleitet wurden sie im Auftrag des Medienprojektzentrums
Offener Kanal Gießen vom Medienpädagogen
Urs Tilmann Daun.
Dieser Tricklegefilm ist im Dezember jeweils vor den KinderKino-Filmen um ca. 15 Uhr/15.30 Uhr zu sehen.


MEIN LOTTA-LEBEN


Deutschland 2019, Farbe, 87 Min., FSK: o.A.
Regie: Neele Leana Vollmar
Darsteller: Meggy Hussong, Yola Streese, Levi Kazmaier, Laila Ziegler, Cara Vondey, Laura Tonke

Trailer

Im Lotta-Leben läuft nicht immer alles glatt. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne. Mit ihr ist alles gleich viel besser! Besonders, als Berenike alle aus der Klasse zu einer tollen Party einlädt. Nur Lotta und Cheyenne nicht. Das lassen sie sich nicht gefallen. Wenn ihre Idee klappt, dürfen sie sicher trotzdem zur Party… (aus: kinderfilmwelt.de) und weiter kann man dort lesen:
Dass Lotta und Cheyenne völlig unterschiedlich, aber trotzdem beste Freundinnen sind, weisst du vielleicht schon aus der Buchreihe „Mein Lotta-Leben“. Im Film wirst du einige Geschichten wiederkennen und auch Comiczeichnungen spielen in den Filmbildern eine Rolle. Dadurch wirken viele Situationen noch witziger und vor allem erfährst du viel über Lottas und Cheyennes Gedanken. Wenn du auch schon mal Krach mit Freunden hattest, kannst du gut verstehen, wie Lotta und Cheyenne sich fühlen…
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 7 Jahre

Am Freitag in der Reihe BIN IM TRAUMSTERN! EStA
Do 28. und Fr 29. Nov jeweils um 15 Uhr sowie
Sa 30. Nov und So 1. Dez jeweils um 17.15 Uhr

MORGEN, FINDUS, WIRDS WAS GEBEN


Deutschland/Schweden 2005/06Farbe, Zeichentrickfilm, 73 Min., FSK: o. A.
Regie: Jørgen Lerdam, Anders Sørensen

Trailer

Diesmal verspricht Pettersson seinem Kater Findus, dass der Weihnachtsmann am Heiligabend Findus seine Geschenke bringen wird. Um sein Versprechen zu halten - glaubt Pettersson doch selbst nicht an den Weihnachtsmann - baut er für Findus eine Weihnachtsmannmaschine. Doch als er an Heiligabend am Auslöser seiner Konstruktion zieht, geschieht etwas Unerwartetes und Magisches…
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 5 Jahren.

Sa. 7. und So. 8. Dezember, jeweils um 15 Uhr

DORA UND DIE GOLDENE STADT


AUS/USA 2019, Farbe, 102 Min., FSK: ab 6
Regie: James Bobin
Darsteller: Isabela Moner, Eugenio Derbez, Michael Peña, Eva Longoria, Pia Miller, Joey Vieira, Jeff Wahlberg, Adriana Barraza, Danny Trejo

Trailer

Dora, die den größten Teil ihres Lebens mit ihren Eltern im Dschungel verbracht hat, muss sich jetzt der Highschool stellen. Und als wäre das nicht schon Abenteuer genug, verschwinden plötzlich auch noch ihre Eltern spurlos. Innerhalb kürzester Zeit befindet sich die furchtlose Entdeckerin gemeinsam mit dem Affen Boots, einem geheimnisvollen Dschungelbewohner und einer ziemlich chaotischen Gruppe von Teenagern mitten in einem waghalsigen Abenteuer. Schließlich liegt es an Dora, ihr ganzes Dschungel-Know-how zu nutzen, um ihre Eltern zu retten und das Geheimnis um ein verschollenes Inka-Reich zu lösen.
„Basierend auf der erfolgreichen Kinder-Zeichentrickserie DORA THE EXPLORER kommt von Regisseur James Bobin nun der gleichnamige Realfilm ins Kino. Und der erinnert an eine wilde Mischung aus Jumanji, High School Musical und ist dabei durch und durch ein Bobin-Film, der sich stets darüber bewusst ist, ein Film zu sein. Klingt absurd? Ist es auch! Dürfte aber sowohl jung als auch alt richtig viel Spaß bereiten.“ (programmkino.de)
Freigegeben ab 6, empfohlen ab 8 Jahren.

Do. 14. und So. 15. Dezember, jeweils um 15 Uhr

ROCCA VERÄNDERT DIE WELT


Deutschland 2019, Farbe, 97 Min., FSK: o. A.
Regie: Katja Benrath
Darsteller: Luna Maxeiner, Fahri Yardim, Mina Tander, Detlev Buck

Trailer

Mutig, witzig, unverwechselbar: Das ist Rocca. Rocca ist elf Jahre alt und lebt nicht etwa bei ihren Eltern, sondern ganz allein in einem großen Haus. Angstfrei und voller Neugierde geht sie durch die Welt, findet in Gerald einen ungewöhnlichen Freund und stellt sich gleich am ersten Tag in ihrer neuen Schule den Mobbern der Klasse. Am wichtigsten ist für Rocca jedoch auch noch das Herz ihrer Oma zu gewinnen. Immer optimistisch kämpft Rocca mit ihren neuen Freunden für ihr selbstbestimmtes Leben – und beweist, dass auch ein Kind die Kraft hat, die Welt zu verändern.

Es ist ein zauberhafter Film, den Katja Benrath mit ihrem Langfilmdebüt abliefert, denn „Rocca verändert die Welt“ ist eine zu Herzen gehende, aber auch inspirierende Geschichte, in der es darum geht, dass ein junges Mädchen mit ihrer unkonventionellen Art das Mobbing an ihrer Schule stoppt, aber auch ein Hilfsprojekt für Obdachlose startet, derweil das Jugendamt sie in eine Pflegefamilie stecken will. Diese moderne Version von Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf ist ein perfekter Film für die ganze Familie und bietet beste Unterhaltung.
(programmkino.de)
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 6 Jahren.

Do. 19. und Fr. 20. Dezember, jeweils um 15 Uhr

EVEREST


EIN YETI WILL HOCH HINAUS
USA 2019, Farbe, 97 Min., Animation,
Regie Jill Culton

Trailer

In ihrem neuesten Animationsabenteuer EVEREST – EIN YETI WILL HOCH HINAUS entführen Dreamworks Animation und Pearl Studio das Publikum auf eine epische Abenteuerreise von den pulsierenden Straßen Shanghais hin zu den atemberaubenden Schneelandschaften des Himalayas.
Ein kleiner Yeti ist einem Versuchslabor in Shanghai entkommen und sucht Zuflucht auf den Dächern der Millionenstadt. Dort begegnet er ausgerechnet dem neugierigen Teenager-Mädchen Yi und ihren Freunden Jin und Peng. Schnell wird klar, dass das Trio den kleinen Yeti, den sie kurzerhand auf den Namen „Everest“ taufen, nur vor dem finsteren Laborleiter Burnish und der Zoologin Dr. Zara retten können, wenn sie ihn zurück in seine Heimat bringen.
Gemeinsam begeben sich die Freunde auf eine faszinierende Reise durch sagenhafte Landschaften, wunderliche Ereignisse und magische Momente, um Everest am höchsten Punkt der Erde wieder mit seiner Familie zu vereinen.

Sa. 21. bis Mo. 23. und Mi. 25. Dezember, täglich um 15 Uhr

DER KLEINE RABE SOCKE


SUCHE NACH DEM VERLORENEN SCHATZ
Deutschland 2019, Farbe, 73 Min., Animation, FSK: o. A.
Regie: Verena Fels, Sandor Jesse

Trailer

Nachdem ihm mal wieder ein Missgeschick passiert ist und er somit das alljährliche Waldfest ruiniert hat, wurde der kleine Rabe Socke von Frau Dachs zum Aufräumen des Dachbodens verdonnert. Socke findet das alles total ungerecht, doch während er das Zimmer aufräumt, macht er eine Entdeckung: In einem versteckten Zimmer findet er eine echte Schatzkarte! Opa Dachs hat sie einst angefertigt, bevor er spurlos verschwand. Bis heute rankt sich um den verschollenen Schatz eine geheimnisvolle Legende: Derjenige, der es schafft, alle Gefahren und Rätsel auf dem Weg zum Schatz zu überwinden und ihn schlussendlich auch zu finden, wird König des Waldes! Und wenn der kleine Rabe eins immer sein wollte, dann König. Zusammen mit seinem besten Freund Eddi-Bär macht sich Socke auf in ein großes Schatzsucher-Abenteuer. Doch die beiden sind nicht die Einzigen, die sich auf die Suche nach dem mysteriösen Schatz machen ...
Freigegeben ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 6 Jahren.

Do. 26. Bis So. 29. Dezember, täglich um 15 Uhr

INVISIBLE SUE


D/LUX 2018, Farbe, 93 Min., FSK: 6
Drehbuch & Regie: Markus Dietrich
Darsteller/innen: Ruby M. Lichtenberg, Anna Shirin Habedank

Trailer

Sue ist zwölf und hochintelligent, aber auch Einzelgängerin, die in der Schule oft übersehen oder von der tussigen Mädchenclique gehänselt wird. In ihrer Freizeit flüchtet sie sich in Superheldencomics. Auch ihre Mutter hat als ehrgeizige Wissenschaftlerin eher nur Arbeit im Kopf. Deshalb ist Sues engster Vertrauter ihr Vater. Als Sue sich eines Tages im Labor ihrer Mutter befindet, kommt es plötzlich zu einer Explosion, niemand wird verletzt, doch Sue kommt mit einer geheimnisvollen Flüssigkeit in Kontakt. Schnell merkt sie, dass sie sich verändert und sich komplett unsichtbar machen kann. Die neue Superkraft ist zunächst ziemlich cool, erweist sich dann jedoch als richtig gefährlich, denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter ihr und dem Serum her. Als dann noch ihre Mutter vor ihren Augen entführt wird, muss dringend ein Plan her. Gemeinsam mit der genialen Tüftlerin App sowie ihrem neuen Mitschüler und coolen BMXer Tobi macht sich Sue auf die Suche nach ihr...
Freigegeben ab 6 Jahren, empfohlen ab 9 Jahren.

Mo. 30. Dez. bis Mi. 1. Jan. täglich um 15 Uhr